26 Februar 2016 Pressemitteilungen

Internationale vertriebsrechtliche Schiedsverfahren - GvW-Partner Dr. Raimond Emde referiert auf Petersberger Schiedstagen

Ein Klassiker unter den schiedsgerichtlichen Veranstaltungen sind die Petersberger Schiedstage. Bereits zum 14. Mal ausgetragen widmen sich die Experten der Schiedsgerichtsbarkeit dieses Mal Streitigkeiten im Vertriebs- und Kartellrecht. GvW-Partner Dr. Raimond Emde wird in seinem Vortrag aus seiner langjährigen Praxis internationaler vertriebsrechtlicher Schiedsverfahren berichten.

Das Recht der Handelsvertreter ist europaweit vereinheitlicht. Der Europäische Gerichtshof hatte in seiner viel beachteten  "Ingmar"-Entscheidung Rechtswahlklauseln für unwirksam erklärt, die den Ausgleichsanspruch bei Beendigung des Vertreterverhältnisses vertraglich ausschließen. Unwirksam ist auch die Umgehung durch die Vereinbarung eines ausschließlichen Gerichtsstandes außerhalb Europas, urteilte der Bundesgerichtshof. Dr. Raimond Emde beurteilt die Reichweite von Rechtswahl- und Gerichtsstandsklauseln und beleuchtet die Auswirkungen der Spruchpraxis für die internationale Schiedsgerichtsbarkeit.

Das Handelsvertreterrecht und das internationale Schiedsverfahren sind jeweils eigene Kapitel im Emde-Vertriebsrechtskommentar, der im vergangenen Jahr in 3. Auflage bei de Gruyter erschienen ist (mehr).

Neben klassischen vertriebsrechtlichen Themen diskutieren die hochrangigen Experten auf dem Petersberg in Königswinter auch aktuelle vertriebskartellrechtliche Fragen. Veranstalter der Petersberger Schiedstage ist die Beck Akademie.

Kontakt


Leiter Marketing & Kommunikation
Bleiben Sie informiert

Sie wollen keine aktuellen Rechtsentwicklungen mehr verpassen? Und zu unseren Veranstaltungen eingeladen werden? Dann melden Sie sich gerne hier an.