Invesco Real Estate restrukturiert Hotelportfolio in Deutschland mit GvW Graf von Westphalen

Invesco Real Estate (Invesco), der globale Immobilien-Investmentmanager, hat für elf seiner Hotels in Deutschland eine neue Betreibergesellschaft: Die Westmont Hospitality Group wird nach der Insolvenz der Tidal Operations Germany (TOG) die zehn Hotels der Marken Holiday Inn, Holiday Inn Express und Crowne Plaza in Deutschland managen und betreiben. Übergangsweise hatte der Markengeber IHG Hotels & Resorts während des Insolvenzverfahrens das Management des Crowne Plaza Hamburg City Alster, des Holiday Inn München City Center sowie der acht Holiday Inn Express Hotels (Berlin City Center, Dortmund, Düsseldorf City Center North, Frankfurt Airport, Frankfurt Messe, Köln Troisdorf, Köln Mülheim sowie München Messe) übernommen.

GvW Graf von Westphalen hat Invesco federführend bei allen insolvenz- und restrukturierungsrechtlichen Fragen im Zusammenhang mit dem Insolvenzverfahren über das Vermögen der TOG beraten, u.a. bei der Geltendmachung von Sicherungsrechten, dem Erwerb verschiedener Vermögensgegenstände aus der Insolvenz und der Auseinandersetzung mit dem Alt-Betreiber. GvW hat Invesco darüber hinaus im Gläubigerausschuss vertreten. Bei dem Verfahren der TOG handelt es sich um eines der größten Hotel-Insolvenzverfahren seit Beginn der COVID-19-Pandemie.

Zudem hat GvW Invesco bei der miet- und gesellschaftsrechtlichen Trennung von der bisherigen Betreibergesellschaft TOG begleitet. Dabei haben die Anwältinnen und Anwälte der Kanzlei insb. bei der Beendigung der Mietverträge, der (klageweisen) Geltendmachung von Sicherungsrechten sowie sämtlichen gesellschaftsrechtlichen Implikationen und Streitigkeiten im Zusammenhang mit dem Joint Venture beraten.

Invesco zählt mit einem weltweit verwalteten Vermögen von 1103 Mrd. Euro und einem 25 Länder umfassenden operativen Netzwerk zu den führenden unabhängigen Investmentgesellschaften. Der Investmentfokus des Konzerns im Bereich Immobilien liegt auf globalen Immobilien-Direktinvestitionen und Immobilienaktien. In Europa verfügt Invesco Real Estate über acht Standorte und verwaltet 177 Vermögenswerte über alle Sektoren in 14 europäischen Ländern mit einem Vermögen von 12,8 Mrd. Euro.

GvW hat Invesco unter der Federführung der Münchener Partner Dr. Christian Zerr (Hospitality/Litigation) und Dr. Wolfram Desch (Restrukturierung/Insolvenz) mit einem standortübergreifenden Team bestehend aus Dr. Sajanee Arzner, Rebecca Brühl, Dr. Richard Lungstras, Sophia Volk (alle Hospitality/Litigation), Uli Hochdorfer, Lena Biendl, Ansgar Hain (alle Restrukturierung/Insolvenz) sowie Felix Wolf und Laurens Klinkert (beide Corporate) beraten.