17 August 2017 Pressemitteilungen

JUVE nominiert GvW als „Kanzlei des Jahres" in zwei Kategorien

Graf von Westphalen ist vom Branchendienst JUVE sowohl als „Kanzlei des Jahres für den Mittelstand" als auch in der Kategorie “Regulierte Industrien“ nominiert worden. 

Durch diese Nominierung sieht sich GvW Graf von Westphalen in der erfolgreichen Arbeit für den Mittelstand und dem strategischen Ausbau der Kompetenz für regulierte Märkte der vergangenen Jahre bestätigt. „Diese Auszeichnung ist für uns Bestätigung und Ansporn zugleich. Für das Team sind die Nominierungen Anlass, den erfolgreich eingeschlagenen Weg fortzusetzen und auf dieser Basis auszubauen“, so <link www.gvw.com/anwaelte/detail/christof-kleinmann.html - external-link-new-window "Christof Kleinmann">Christof Kleinmann</link> und <link www.gvw.com/anwaelte/detail/dr-robert-theissen-llm.html - external-link-new-window "Dr. Robert Theissen">Dr. Robert Theissen</link>, Managing-Partner der Kanzlei.

JUVE zeichnet sowohl junge Einheiten aus, als auch langjährig etablierte Akteure, die sich im Laufe der vergangenen zwölf Monate besonders positiv entwickelt haben.

Bei der Auswahl der Preisträger achtet die Redaktion laut eigenen Angaben insbesondere auf Einschätzungen, die über die fachliche Kompetenz hinausgehen – vor allem auf strategische Ausrichtung, Service­orientierung und Zukunftspotenzial.

Die Sieger werden am 26. Oktober im Rahmen einer festlichen Gala in der Alten Oper in Frankfurt bekanntgegeben. Mehr Informationen zu den Juve Awards gibt es unter <link www.juve.de/awards _blank external-link-new-window "JUVE Awards">www.juve.de/awards</link>.

Kontakt


Leiter Marketing & Kommunikation
Bleiben Sie informiert

Sie wollen keine aktuellen Rechtsentwicklungen mehr verpassen? Und zu unseren Veranstaltungen eingeladen werden? Dann melden Sie sich gerne hier an.