26 April 2012 Pressemitteilungen

Dr. Klaus Landry im Aufsichtsrat von tesa SE und Mitglied des Kuratoriums der Bucerius Law School

Graf von Westphalen-Partner Dr. Klaus Landry wurde mit Wirkung zum 26.04.2012 in den Aufsichtsrat von tesa SE gewählt. Die tesa SE ist einer der weltweit führenden Hersteller selbstklebender Produkt- und Systemlösungen für Industrie, Gewerbe und Konsumenten. Sie ist ein Unternehmen der Beiersdorf Gruppe, mit der Dr. Landry schon seit langem eng verbunden ist - als Vorsitzender des Kuratoriums der Joachim Herz Stiftung, die mit 10 % am Nivea-Konzern beteiligt ist.

Außerdem hat die Hamburger Bucerius Law School Dr. Landry zum Mitglied ihres Kuratoriums ernannt. Das Kuratorium der Bucerius Law School berät die Hochschule in strategischen Fragen und wählt den Präsidenten. Vorsitzender des Gremiums ist der frühere Hamburger Erste Bürgermeister, Dr. Henning Voscherau.

Die Bucerius Law School ist Deutschlands erste private Hochschule für Rechtswissenschaft in Deutschland. Gegründet im Jahr 2000 - mit Dr. Landry als Mitglied der Gründungskommission - gehört die Sozietät Graf von Westphalen seit vielen Jahren zu den Förderern der Hochschule.

Dr. Klaus Landry ist langjähriger Hamburger Partner bei Graf von Westphalen. Er ist Fachanwalt für Steuerrecht und spezialisiert im Außenhandels- und Gesellschaftsrecht.

Kontakt


Leiter Marketing & Kommunikation
Bleiben Sie informiert

Sie wollen keine aktuellen Rechtsentwicklungen mehr verpassen? Und zu unseren Veranstaltungen eingeladen werden? Dann melden Sie sich gerne hier an.