14 April 2011 Pressemitteilungen

The Legal 500 empfiehlt Graf von Westphalen in mehreren Praxisgebieten

Graf von Westphalen hat erneut sehr gute Wertungen im internationalen Anwälteverzeichnis „The Legal 500 Europe, Middle East & Africa" erhalten. In der Ausgabe 2011 wird die Kanzlei insbesondere in folgenden Tätigkeitsgebieten empfohlen: „Bank- und Finanzrecht: Bankkredite“, „Gesellschaftsrecht und M&A: Mittlere Deals“, „Arbeitsrecht“, „Öffentliches Recht“, „Immobilien- und Baurecht“.

„Unsere gute Positionierung im viel beachteten Kanzleien-Ranking von ‚The Legal 500‘ bestätigt die erfolgreiche Mandatsarbeit, Serviceorientierung und klare strategische Ausrichtung unserer Praxisgruppen“, sagt Christof Kleinmann, Managing Partner bei Graf von Westphalen. Das international renommierte Handbuch empfiehlt seit mehr als 20 Jahren Rechtsberater in über 100 Ländern weltweit und gliedert sich in die Bereiche UK, Europe, Middle East & Africa, Asia Pacific und US. Die Empfehlungen basieren auf einer Befragung von insgesamt mehr als 181.000 Kunden, ergänzt durch eigene Recherchen des Legal 500 Teams.

Über die besondere Expertise von Graf von Westphalen im Bereich des öffentlichen Rechts schreibt „The Legal 500“: „Graf von Westphalen wird für seine forensische Beratung geschätzt und vertritt häufig Kunden aus dem Lebensmitteleinzelhandel, darunter zuletzt mehrere Nahrungsmittelunternehmen mit Blick auf die Erstattung von CMA-Abgaben.“ Das Team beriet das Land Hamburg in Compliance-Fragen zu einer Bankenbeteiligung.
Aus dem Team, das durch den Neuzugang des zuvor bei Servatius Rechtsanwälte tätigen Dr. Dietrich Drömann zusätzlich gestärkt worden ist, werden Dr. Ronald Steiling und Carsten Bittner besonders empfohlen.“

Im Hinblick auf die besondere Empfehlung im Bereich des Immobilien- und Baurechts heißt es: „Dem Baurecht-Team von Graf von Westphalen hat der Verlust der Freiburger und Kölner Büros keinen Abbruch getan. Besonders gelobt wird immer wieder der ‚äußerst überzeugende‘ Dr. Robert Theissen in Hamburg. Hervorzuheben sind u.a. die Beratung der HarmInvest im Rahmen des laufenden Port-Olpenitz-Projektes sowie die Beratung der spanischen Barceló Hotels & Resorts Gruppe beim Bau eines Hotels. Zudem beriet Graf von Westphalen die Strabag bei einem Straßenbauprojekt in Nairobi.“

Kontakt


Leiter Marketing & Kommunikation
Bleiben Sie informiert

Sie wollen keine aktuellen Rechtsentwicklungen mehr verpassen? Und zu unseren Veranstaltungen eingeladen werden? Dann melden Sie sich gerne hier an.