Führung im Wandel - vor welchen Herausforderungen steht HR und was erlaubt das Arbeitsrecht?,
Frankfurt, 25. Oktober 2018

Führung im Wandel - vor welchen Herausforderungen steht HR und was erlaubt das Arbeitsrecht?

In Zeiten des Fachkräftemangels steht Führung im Konzern vor neuen Herausforderungen. Das gilt für Methoden der Führung wie für Auswahl der Führungskräfte.

Aus der täglichen Praxis eines Konzernunternehmens berichtet Patrick Greenlee, selbst Führungskraft und verantwortlich für die Entwicklung von Führungskräften im Konzern der Deutschen Bahn AG. Den rechtlichen Rahmen dazu liefert Dr. Philipp Wiesenecker, Partner und Fachanwalt für Arbeitsrecht bei GvW Graf von Westphalen.

Freuen Sie sich auf eine anregende, kontroverse und sicher lehrreiche Podiumsdiskussion mit vielen Gelegenheiten zu Fragen und zum fachlichen Austausch. 

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr.

Dr. Philipp Wiesenecker

Dr. Philipp Wiesenecker

ist Rechtsanwalt und Partner bei GvW Graf von Westphalen in Frankfurt am Main. Er ist spezialisiert auf Arbeitsrecht. Seine Spezialgebiete sind neben dem Betriebsverfassungs- und Kündigungsschutzrecht zunehmend regulatorische und wettbewerbsrechtliche Schnittstellen zum Arbeitsrecht, insbesondere bei Banken, IT- und Dienstleistungsunternehmen.

 Patrick Greenlee

Patrick Greenlee, Diplom-Psychologe mit Schwerpunkt Arbeits- und Organisationspsychologie, ist seit 2010 im Deutsche Bahn Konzern für Personal- und Führungskräfteentwicklung zuständig, seit Juli 2018 für die DB AG in der Abteilung Veränderungsmanagement. Er berichtet von seinen Erfahrungen mit dem Management von Führungskräften. Photo: Stefanie Becht, DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH