GvW Afterwork – Sechs Jahre „Dioxinskandal“ – und nun?,
Hamburg, 08. Dezember 2016

GvW Afterwork – Sechs Jahre „Dioxinskandal“ – und nun?

Kaum ein Ereignis hat die Futtermittelbranche in den letzten Jahren so nachhaltig erschüttert wie der sogenannte „Dioxinskandal“ Ende des Jahres 2010. Ausgelöst durch die Eigenkontrolle eines Mischfutterherstellers wurde damals aufgedeckt, dass ein Zulieferer dioxinbelastete Futterfette an zahlreiche Betriebe ausgeliefert hatte. In der Folge kam es deutschlandweit zu großangelegten Rückrufaktionen und Betriebssperrungen. Auch wenn sich nachträglich herausstellte, dass zu keinem Zeitpunkt eine Gesundheitsgefahr bestand, verursachte der „Skandal“ Folgen, die für die betroffenen Betriebe noch heute spürbar sind. Zum einen haben viele Unternehmen finanzielle Schäden erlitten, die auch sechs Jahre später noch nicht abschließend reguliert sind. Nach wie vor sind insoweit zahlreiche Gerichtsverfahren anhängig. Zum anderen hat die Politik den „Dioxinskandal“ zum Anlass genommen, eine Reihe von Gesetzesänderungen im Bereich des Futtermittelrechts auf den Weg zu bringen. Die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Branche haben sich hierdurch nachhaltig verschärft.

Das GvW Afterwork-Seminar zieht Bilanz aus den Geschehnissen der vergangenen Jahre. Neben Kurzvorträgen von Dr. Ronald Steiling und Saskia Soravia zu den aktuellen rechtlichen Entwicklungen wird in einer Podiumsdiskussion mit Vertretern aus der Futtermittelwirtschaft der Frage nachgegangen, welche Lehren aus dem „Dioxinskandal“ gezogen werden können. Im Anschluss hieran wird es Gelegenheit zum Meinungsaustausch geben.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Dr. Ronald Steiling

Dr. Ronald Steiling

ist Rechtsanwalt und Partner bei GvW Graf von Westphalen in Hamburg. Er ist Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Mediator und unter anderem auf das Lebensmittel- und Futtermittelrecht sowie das Tierschutzrecht spezialisiert. Er berät zahlreiche Unternehmen und Verbände der Ernährungswirtschaft. Darüber hinaus verfügt Dr. Ronald Steiling über langjährige Prozesserfahrung vor allen maßgeblichen Verwaltungsgerichten, einschließlich des Bundesverwaltungsgerichtes sowie des Bundesverfassungsgerichtes und des Europäischen Gerichtshofes.

Saskia Soravia

Saskia Soravia

ist Fachanwältin für Verwaltungsrecht und Assoziierte Partnerin bei GvW Graf von Westphalen in Hamburg. Sie ist Mitglied der Praxisgruppe Öffentliches Recht. Ihr Tätigkeitsschwerpunkt liegt zum einen im Bereich des Lebensmittel- und Futtermittelrechts, in dem sie Unternehmen und Verbände berät. Zum anderen ist sie auf dem Gebiet des Planfeststellungsrechts tätig. Hier verfügt sie insbesondere über Expertise im Verfahrensrecht und bei eigentumsrechtlichen Fragen.

Anmeldung

anmeldung@gvw.com
Registrierungsformular downloaden

In Googlemaps öffnen

Ort
The Madison Hotel
Schaarsteinweg 4
20459 Hamburg