Außenhandelspraxis von GvW Graf von Westphalen unangefochten an der Marktspitze

Die Zoll- und Außenhandelspraxis von GvW Graf von Westphalen bleibt die unangefochtene Nr. 1 in Deutschland. Das hat die JUVE-Redaktion in ihrem Ranking im Handbuch für Wirtschaftskanzleien 2019/2020 klargestellt. Wettbewerber loben darin das 10-köpfige Anwaltsteam um Praxisgruppenleiter Dr. Lothar Harings für sein „extrem tiefes Fachwissen“ und die „große praktische Erfahrung“; das Team berät ausschließlich in den Bereichen Exportkontrolle/Sanktionen, Zollrecht, Einfuhrumsatzsteuer, Verbrauchsteuern sowie Beihilfenrecht.

Eine Reihe namhafter Unternehmen setzten auch im vergangenen Jahr auf die Praxis. Mehr als jede andere überzeugt sie mit der ganzen Bandbreite an Themen und einer Fülle hochkarätiger Mandate, heißt es im Handbuch weiter. Hervorgehoben wird auch die große Erfahrung in der Gestaltung und Umsetzung von internen Compliance-Programmen (ICP) für Zoll und Exportkontrolle.

Zu den neuesten Mandaten zählt u.a. auch die Vertretung der Eltern des in Nordkorea gefolterten und anschließend verstorbenen US-Studenten Otto Warmbier. Das Ehepaar Warmbier fordert mit Unterstützung der Kanzlei die Schließung des City Hostels in Berlin. Dieses Hostel wird im Zentrum Berlins neben der Botschaft Nordkoreas unter Verstoß gegen EU- und UN-Sanktionen betrieben (mehr).

Oft empfohlen im Handbuch sind: Dr. Lothar Harings („hervorragender Kenner der Materie“, „kompetent“, „gut vernetzt“, Wettbewerber); Dr. Gerd Schwendinger („professionell durch u. durch“, Wettbewerber); Marian Niestedt („sehr kenntnisreich“, Wettbewerber, „fachlich sehr stark und breit aufgestellt“, Wettbewerber über Team). Dr. Lothar Harings und Marian Niestedt sind zudem als „Führende Partner für Außenhandelsrecht“ gelistet. Damit stellt die Sozietät als einzige Kanzlei zwei Anwälte in dieser Rubrik.

Kontakt

Dr. Tim Nesemann
Rechtsanwalt
T +49 89 689077-0
t.nesemann@gvw.com

Aktuelles