15 November 2022 Pressemitteilungen

Recht und Nachhaltigkeit: GvW fördert rechtswissenschaftliche Initiative der Universität München

Es darf nicht mehr verbraucht werden, als künftig wieder bereitgestellt werden kann. So definiert die Studierenden-Initiative Recht und Nachhaltigkeit e.V. (RuN) an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) den Begriff Nachhaltigkeit und setzt sich zum Ziel, durch Veranstaltungen den öffentlichen Diskurs zum Thema Recht und Nachhaltigkeit mitzugestalten. GvW Graf von Westphalen fördert diese Initiative und begleitet sie zudem mit Einblicken aus der anwaltlichen Praxis.

Nächste Woche findet die Auftaktveranstaltung im Wintersemester 2022/2023 „Energierecht zwischen Nachhaltigkeit und Versorgungssicherheit“ statt. Prof. Dr. Martin Burgi, Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Wirtschaftsverwaltungsrecht und Umwelt- und Sozialrecht an der LMU, und GvW-Partner Dr. Maximilian Elspas werden darin den rechtlichen Rahmen für die Transformation hin zu einer nachhaltigen und klimafreundlichen Energiewirtschaft vorstellen – im Kontext der aktuellen Energiekrise mit den Herausforderungen an die Versorgungssicherheit.

Dr. Maximilian Elspas zeigt in seiner Fallstudie zu einer On-Shore-Windkraftanlage, mit welchen (rechtlichen) Themen Juristinnen und Juristen mit Schwerpunkt Erneuerbare Energien beschäftigt sind. Dabei profitiert der Münchener Partner von seiner langjährigen Erfahrung bei der Begleitung nationaler und internationaler Mandanten bei Erneuerbare Energien-Projekten.

Kurzentschlossene können sich bei der Veranstaltung, die am 22. November um 18 Uhr ct hybrid stattfindet, hier anmelden:
https://www.rechtundnachhaltigkeit.de/veranstaltungen

Kontakt


Leiter Marketing & Kommunikation
Bleiben Sie informiert

Sie wollen keine aktuellen Rechtsentwicklungen mehr verpassen? Und zu unseren Veranstaltungen eingeladen werden? Dann melden Sie sich gerne hier an.