HOAI – was bleibt noch nach EuGH-Urteil?,
Hamburg, 13. August 2019

HOAI – was bleibt noch nach EuGH-Urteil?

Der EuGH hat, wie von vielen erwartet, die HOAI jedenfalls zum Teil gekippt. Das Urteil hat klargestellt, dass Mindest-und Höchstsätze gegen die EU-Dienstleistungsrichtlinie verstoßen. Doch was die Folgen dieser Entscheidung sind ist noch unklar. Werden die Gerichte das EuGH-Urteil umsetzen, obwohl es sich „nur“ an die Bundesrepublik wendet?
Gilt die HOAI erstmal weiter, bis eine Reform der Honorarordnung erfolgt? Eins ist jedenfalls klar: ein „weiter so!“ in der Hoffnung auf eine auskömmliche Mindestsatzvergütung ist nicht möglich. Insofern wird es für alle Planungsbeteiligten zukünftig notwendig sein, die Leistungserbringung umfassend und genau zu kalkulieren, um die Aufträge wirtschaftlich vernünftig erfüllen zu können. Und dies ist eine ganz neue Herausforderung für den Großteil der deutschen Ingenieur- und Planungsbüros!

Unser Experte bei GvW in Hamburg, Christian Esch, wird Ihnen auf unserer Afterwork-Veranstaltung, die wichtigsten Rechtsfragen aufzeigen und die Lösungen mit Ihnen diskutieren.

Die Veranstaltung in Hamburg ist ausgebucht, wir freuen uns Sie an einem unserer anderen deutschen Standorte begrüßen zu dürfen:

Berlin, 08.08.2019 mit Dr. Sven Donner
Frankfurt, 21.08.2019 mit Johannes Schuhmann
München, 11.09.2019 mit Hans-Joachim Lagier und Martin Knoll
Düsseldorf, 17.09.2019 mit Dr. Thomas Senff

Christian D. Esch, LL.M.

Christian D. Esch, LL.M.

ist Partner von GvW Graf von Westphalen in Hamburg. Seine Schwerpunkte liegen im Privaten Bau- und Architektenrecht, Immobilienrecht, Vergaberecht und im Allgemeinen Vertragsrecht. Seit 2003 ist Christian D. Esch Lehrbeauftragter an der Arbeitsstelle für Wissenschaftliche Weiterbildung der Universität Hamburg für Vertragsrecht.

Anmeldung

anmeldung@gvw.com
Registrierungsformular downloaden

In Googlemaps öffnen

Ort
GvW Graf von Westphalen
Poststr. 9 - Alte Post-
20354 Hamburg

Kommende Veranstaltungen