„Das neue Restrukturierungsrecht“: GvW-Team veröffentlicht Praxisbuch zum StaRUG im Verlag C.H.Beck

Zum 1. Januar 2021 ist der neue Restrukturierungsrahmen, das sog. StaRUG in Kraft getreten. Das neue Gesetz bietet Unternehmen in Zeiten der Corona-Pandemie u.a. verschiedene vorinsolvenzliche Restrukturierungs- und Sanierungsoptionen. GvW Graf von Westphalen erläutert diese umfassende Reform jetzt im Buch „Das neue Restrukturierungsrecht“, das voraussichtlich im April im Verlag C.H.Beck erscheinen wird.

Das Buch richtet sich an Praktikerinnen und Praktiker, die sich einen schnellen, aber dennoch wissenschaftlich fundierten Überblick über den neuen Rechtsrahmen und die Restrukturierungs- und Sanierungsinstrumente verschaffen möchten. Unter Federführung des Münchener GvW-Partners und Herausgebers Dr. Wolfram Desch haben Lena Biendl, Christian Fuhst, Uli Hochdorfer (alle München) und Ansgar Hain (Berlin) an dem Werk mitgewirkt. Es kann ab sofort hier vorbestellt werden.

GvW ist spezialisiert auf die Restrukturierungs- und Sanierungsberatung von Unternehmen und Organen. Als Full Service-Kanzlei bietet die Sozietät eingespielte und erfahrene Teams, die sämtliche Rechtsfragen eines Restrukturierungsszenarios aus einer Hand bedienen können. Jüngst wurde die Kanzlei auch bei Legal500 im Kapitel Restrukturierung in die nationale Bestenliste aufgenommen.