29 März 2011 Pressemitteilungen

Graf von Westphalen stärkt China-Team mit Neuzugang im Frankfurter Büro

Graf von Westphalen hat sein China-Team durch den Neuzugang von Dr. Helena Wan-Rong Chang-Schöne verstärkt. Frau Chang-Schöne ist ab 1. April 2011 im Frankfurter Büro der Sozietät tätig. Mit ihr verfügt Graf von Westphalen jetzt über drei deutsche, Chinesisch sprechende Anwälte, die aus Frankfurt, München und dem Shanghaier Büro heraus Mandanten in beiden Ländern in deutsch-chinesischen Geschäftsaktivitäten beraten. Damit trägt die Sozietät dem stark steigenden Beratungsbedarf im Inbound- und Outbound-Geschäft mit China Rechnung.

„Frau Dr. Chang-Schöne ist eine weitere Verstärkung für unser bereits sehr leistungsfähiges China-Team“, sagt Managing Partner Christof Kleinmann. „Durch diesen Neuzugang versprechen wir uns nachhaltige Impulse für unser Geschäft mit der chinesischen Community im Rhein-Main-Gebiet und im übrigen Deutschland. Die Präsenz chinesischer Investoren in Deutschland ist sehr stark gewachsen. Diesen Markt möchten wir gezielter bedienen.“

Frau Chang-Schöne ist in Taiwan geboren und aufgewachsen. Nach Abschluss ihres Jurastudiums in Taipei begann sie zunächst eine akademische Karriere, bevor sie aus familiären Gründen nach Deutschland kam, an der Universität Göttingen einen Magister in Rechtswissenschaften absolvierte und anschließend promovierte. Nach einem Auslandsaufenthalt in den USA, wo sie einen LL.M. erwarb, absolvierte Frau Chang-Schöne beide juristischen Staatsexamen für die Zulassung als Rechtsanwältin in Deutschland. Frau Chang-Schöne war in den vergangenen Jahren im Referendariat bei der deutsch-britischen Anwaltskanzlei Taylor Wessing in Frankfurt/Main beschäftigt. Der fachliche Schwerpunkt von Frau Chang-Schöne liegt im Handels- und Gesellschaftsrecht.

Kontakt


Leiter Marketing & Kommunikation
Bleiben Sie informiert

Sie wollen keine aktuellen Rechtsentwicklungen mehr verpassen? Und zu unseren Veranstaltungen eingeladen werden? Dann melden Sie sich gerne hier an.