Wasserstoff

Wasserstoff wird eine der entscheidenden Energiequellen der Zukunft sein: Er ist zugleich Kraftstoff und Speichermedium. „Grün“ hergestellter Wasserstoff ist CO2-neutral und könnte damit einen entscheidenden Beitrag zur Dekarbonisierung der Energieerzeugung leisten. Die Forschung und Entwicklung schreitet voran, um die industrielle Erzeugung und Nutzung von Wasserstoff wettbewerbsfähig zu machen. Die Politik strebt mit der Bereitstellung umfangreicher Fördermöglichkeiten die Beschleunigung dieses Prozesses an, während der gesetzliche Rahmen zur Integration von Wasserstoff teilweise noch unvollständig ist.

Es entsteht eine Wasserstoffwirtschaft mit vielen Beteiligten: Unternehmen, die Technologie liefern und die Elektrolyse-Anlagen sowie Netz- und Transportinfrastruktur betreiben, sind bereits oder werden am Markt aktiv. Diejenigen, die die neuen rechtlichen Rahmenbedingungen für sich zu nutzen und zu gestalten wissen, werden dabei einen Wettbewerbsvorteil haben.

Die Anwältinnen und Anwälte unserer Kanzlei begleiten Sie bei dieser Herausforderung. Wir beraten Sie mit einem fachbereichsübergreifenden Team rund um alle Rechtsfragen betreffend den Schutz geistigen Eigentums bei der Etablierung und Erprobung neuer Technologien sowie entlang der Wertschöpfungskette in Produktion, Klassifizierung und Vertrieb, Verteilung, Speicherung und Nutzung von Wasserstoff.

Unsere Tätigkeitsschwerpunkte

Produktion von H2

  • IP Schutz und Gestaltung von F&E-Kooperationen
  • Liefer- und Leistungsverträge
  • Genehmigungen von Produktionsanlagen
mehr

Transport und Speicherung von H2

  • Errichtung und Betrieb von Wasserstoffnetzen und -speicheranlagen
  • Anlagensicherheit
  • Regulierungsfragen
mehr

Nutzung von H2

  • Privilegierungen bei der Umstellung auf Energiequelle Wasserstoff
  • Gestaltung von F&E-Kooperationen
  • Sicherheitsanforderungen
mehr
Drucken