NIS 2

Hohe Anforderungen an die Cybersicherheit

Spätestens seit Inkrafttreten der Richtlinie über Maßnahmen für ein hohes gemeinsames Cybersicherheitsniveau in der Union – NIS 2 (EU 2022/2555) sollte das Thema Cybersicherheit in Unternehmen Chefsache sein. NIS 2 hat den Maßnahmen- und Pflichtenkatalog bezüglich Cybersecurity für Unternehmen noch einmal deutlich erweitert. Dieser gilt nicht mehr nur für „kritische Infrastrukturen“ im engeren Sinne sondern stellt flächendeckend hohe Anforderungen an die Cybersicherheit für Unternehmen. NIS 2 ist grundsätzlich für öffentliche und private Einrichtungen anwendbar. In bestimmten Sektoren sind Unternehmen sogar größenunabhängig betroffen.

Unser Beratungsansatz

Unsere Anwältinnen und Anwälte bieten für die Umsetzung von NIS 2 umfassende Rechts- und Strategieberatung an. Wir verfolgen dabei einen ganzheitlichen Beratungsansatz bestehend aus IT-Sicherheitsrecht, Datenschutz, Compliance & Riskmanagement, Versicherungsrecht (etwa Fragen zu einer Cyber Versicherung), Äußerungs- und Medienrecht (Reputationsschutz) und gegebenenfalls Strafrecht.

Sofern es um eher technische Fragen wie die konkrete Umsetzung und Angemessenheit der geforderten Risikomanagementmaßnahmen einschließlich einer technischen Gap-Analyse geht, setzen wir auf die enge Zusammenarbeit mit spezialisierten Kooperationsunternehmen.

Unsere Tätigkeitsschwerpunkte


Beratung zum Anwendungsbereich von NIS 2


Beratung zur Abgrenzung anderer nationaler und internationaler Rechtsvorschriften


Haftung im Unternehmen


Beratung zur Verantwortung der Geschäftsführung


Aufbau eines Risikomanagements


Beratung zu Registrierungs- und Melde- bzw. Unterrichtungspflichten


Vertretung bei Auseinandersetzungen mit Aufsichtsbehörden


Abwehr von Aufsichts- und Durchsetzungsmaßnahmen


Pflichtfeld *

Team Cyber Security

Prävention, Reaktion, Aktion: so beraten wir Ihr Unternehmen im Zusammenhang mit Cyberrisiken und -angriffen.