Die Gesellschafter des führenden deutschen Drohnenentwicklers und -herstellers AirRobot haben 100 Prozent ihrer Anteile am Unternehmen an das norwegische Technologieunternehmen Nordic Unmanned verkauft (Euronext Oslo «NUMND»). Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung der Investitionskontrolle durch die deutschen Behörden und wird voraussichtlich noch vor Jahresende abgeschlossen sein.

Bereits zum dritten Mal hat der Fachbereich Rechtswissenschaft der Goethe-Universität Frankfurt a.M – in Kooperation mit dem Gleichstellungsrat und GvW Graf von Westphalen – den Lucy-Liefmann-Preis vergeben.

Die s.Oliver Gruppe​​​​​​​ wird im Panattoni Park Würzburg Ost ihr zentrales Distributionslager für ihre Aktivitäten in Europa einrichten. Der international agierende Fashion- und Lifestylekonzern hat jetzt die Mietverträge für das Logistikzentrum unterzeichnet.

Heute starten unsere 15 neuen Anwältinnen und Anwälte in den Bereichen Energie und Technologie. Sie werden an den GvW-Standorten in Berlin und München tätig sein und dabei unterstützt durch ein 7-köpfiges Sekretariat.

„Innovative Projekte, die einen Benchmark für die Branche setzen und zum Geschäftserfolg der Kanzlei beitragen“. Das sind die Kriterien, nach denen bei den PMN Management Awards die überzeugendsten Kanzleimanagement-Projekte ausgewählt werden. Das neue Social Intranet „Frag den Graf“ der Kanzlei GvW Graf von Westphalen wurde jetzt von der 5-köpfigen Jury als eine von drei Initiativen für die Kategorie Kommunikation nominiert.

In der diesjährigen Umfrage von Best Lawyers hat die Kanzlei mit 104 Auszeichnungen so viele Empfehlungen wie noch nie erhalten. Die Empfehlungen verteilen sich dabei auf 80 Anwältinnen und Anwälte der Sozietät in 30 verschiedenen Fachbereichen. Dr. Raimond Emde (Versicherungsrecht), Dr. Robert Theissen (Privates Baurecht) und Dr. Sigrid Wienhues (Öffentliches Wirtschaftsrecht) haben zudem die persönliche Auszeichnung als „Lawyer of the Year“ erhalten.

Verifort Capital erweitert und diversifiziert das Portfolio seines Alternativen Investmentfonds (AIF) Verifort Capital HC1: Mit der notariellen Beurkundung sichert sich der Fondsmanager eine Pflege-Immobilie nahe des Stadtzentrums von Merseburg. GvW Graf von Westphalen hat Verifort Capital bei diesem Ankauf begleitet.

Die Kanzlei GvW Graf von Westphalen hat für ihren Mandanten einen großen Erfolg vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) erzielt: Der EGMR hatte die Anfang 2013 eingereichte Beschwerde nicht nur zugelassen, sondern jetzt auch einen Verstoß gegen die Europäische Menschenrechtskonvention (EMRK) bejaht und dem von GvW vertretenen Beschwerdeführer eine Entschädigung zugesprochen (Bajić v. Nordmazedonien - Antrag Nr. 2833/13, Entscheidung vom 10. Juni 2021).

Der Vorstand des Deutschen Anwaltvereins (DAV) hat GvW-Partner Prof. Dr. Christian Winterhoff einstimmig zum neuen Vorsitzenden des Verfassungsrechtsausschusses des DAV ernannt. Er wird damit künftig das achtköpfige Gremium, dem er schon seit dem Jahr 2006 angehört, ehrenamtlich leiten.

Kanzleien und Unternehmen schätzen die Beratungsqualität von GvW Graf von Westphalen: Die Kanzlei hat jetzt im Magazin „Beste Wirtschaftskanzleien“ von brand eins für alle ihre nationalen Standorte Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München und Stuttgart eine 3-Sterne-Bewertung erhalten. Dazu haben es die Bereiche Handel, Baurecht und Immobilienwirtschaft in die nationalen Bestenlisten geschafft.