Blog-Logistik


14 Februar 2023

Daten gelten heute als das Maß aller Dinge. Sie bestimmen Qualitätsstandards, Preisgrundlagen und Leistungsumfänge. Wem aber gehören solche Daten, wer darf sie nutzen?

31 Januar 2023

Die ausgesprochen sperrige Überschrift hat einen durchaus recht konkreten Inhalt in der gesetzlichen Ausprägung.

17 Januar 2023

Die Environmental Social Governance, manchmal auch unter dem Stichwort Nachhaltigkeit zusammengefasst, ist inzwischen häufig ein Kriterium am Markt im Rahmen von Ausschreibungen.

04 Januar 2023

Das OLG Hamm hat vor wenigen Monaten festgestellt, dass es leichtfertig ist, wenn ein Frachtführer sehr stark riechende Chemikalien zusammen mit Lebensmitteln in den Lkw lädt.

20 Dezember 2022

Im Rahmen unseres Supply Chain Inside Talk - die entsprechende Fassung wird demnächst veröffentlicht - kam mit überraschender Deutlichkeit zum Ausdruck, dass die Fragen der Nachhaltigkeit insbesondere im Straßentransport deutlich in den Hintergrund getreten sind und durch Fragen nach Kapazität und zum Teil auch Preisen überlagert werden.

06 Dezember 2022

Die deutsche Rechtsprechung zur Leichtfertigkeit gerade im Bereich der Internationalen Transporte, über die ja insofern auch Gerichte anderer Länder auf gleicher Rechtsgrundlage urteilen ist schon immer mit einer gewissen Verwunderung aus dem Ausland betrachtet worden.

22 November 2022

Verspätungsschäden in der Seefracht sind insbesondere in den letzten Jahren eigentlich die Regel geworden.

08 November 2022

Das Oberlandesgericht Hamm hat vor langer Zeit, nämlich 1992,  zum Risiko eines Diebstahls auf einem offenen Bahnwagen Stellung genommen.

25 Oktober 2022

Das OLG Frankfurt hat eine Entscheidung zur Beschädigung von Arzneimitteln durch eine Abweichung der Temperatur während des Transportes getroffen, die in sich nicht widerspruchsfrei erscheint.

11 Oktober 2022

Am Dienstag, dem 27. September fand wieder einmal der Supply Chain Innovation Day des Instituts für Logistik der Universität St. Gallen statt.

27 September 2022

Die Entwicklungen sind unterschiedlich wie eine Diskussionsrunde kürzlich aufzeigte.

13 September 2022

Die üblichen Frachtbriefklauseln der Reedereien enthalten regelmäßig zwei Formen von Haftungsbeschränkungen für ihre Subunternehmer.

30 August 2022

Das deutsche Recht sieht inzwischen umfassend für den Landfrachtbrief genauso wie für den See- Frachtbrief aber auch den Lade- und Lagerschein sowie das Konnossement die Möglichkeit vor, diese auch elektronisch zu erstellen.

16 August 2022

Die GDP macht keinen Unterschied danach, ob ein Transport von Arzneimitteln von Bonn nach Köln durchgeführt wird oder von Vietnam nach Köln.

02 August 2022

Die Entladung im Ankunftshafen ist über die gesamte Strecke betrachtet ein schadenanfälliger Abschnitt. Zum einen kommt es zu Verzögerungen, die zum Teil zu Verspätungsschäden führen, zum anderen zu wirklichen Beschädigungen und Verlusten.

19 Juli 2022

Das Oberlandesgericht Hamburg hat die Anforderungen an die Lagerung von Containern vor einem Seetransport weiter definiert.

05 Juli 2022

Die EU hat durch 2 neue Verordnungen und eine Richtlinie, zusammen das EU Mobilitätspaket genannt, neue Vorschriften erlassen, die den Straßengüterverkehr durchaus nachhaltig beeinflussen.

21 Juni 2022

Die Anforderungen an die Nachhaltigkeit steigen nicht nur im Rahmen politischer Sonntagsreden sondern werden zunehmend auch zu greifbaren Anforderungen in der Logistik.

07 Juni 2022

Nach einer Entscheidung des BGH ist die Trassennutzung, die die DB Netz AG einem Eisenbahnverkehrsunternehmen gewährt als Mietvertrag zu qualifizieren.

24 Mai 2022

Die Frage, wann ein Seetransport genau beendet ist, ist vom LG Hamburg für den Containerbereich um eine Facette erweitert worden.

10 Mai 2022

Häufig ist gerade bei Schwerlasttransporten die Anforderung bei der Entladung, die einzelnen Teile an ganz bestimmten Stellen, zum Teil auch mitten in einer Halle, abzustellen.

26 April 2022

Bekannt ist die Leichtfertigkeit als die Begründung für die volle Haftung des Frachtführers – verbunden mit einer Verjährungsverlängerung. Was aber ist mit der Verjährung, wenn der Versender vorsätzlich nicht zahlt?

12 April 2022

Qualitätsvereinbarungen sind heute auch im Transport häufig anzutreffen; insbesondere Großkunden setzen solche Vereinbarungen heute als Teil ihrer Compliance Vorgaben voraus.

29 März 2022

Ein Frachtführer klagte gegen eine Spedition auf Zahlung der Fracht, allerdings erst nach Ablauf eines Jahres nach dem letzten Transport.

25 März 2022

Die deutsche Rechtsprechung hat zum Thema der Leichtfertigkeit viele Facetten entwickelt. Das OLG Düsseldorf hat dem jetzt eine hinzugefügt.

22 Februar 2022

Im Rahmen einer Zwischenlagerung von Arzneimitteln über das Wochenende viel über 33 Stunden der Strom aus, weshalb die Arzneimittel deutlich zu warm wurden. Der Haftpflichtversicherer des Spediteurs zahlte die Regelhaftungssumme, lehnte aber eine Haftung aus Leichtfertigkeit ab.

11 Februar 2022

Einer der dominierenden Gesichtspunkte der Logistik der letzten Jahre ist die Digitalisierung. Der Einsatz moderner IT-Tools hat die Logistik schon an vielen Stellen revolutioniert und es wird an weiteren Revolutionen kräftig gearbeitet, zunehmend dann auch unter dem Einsatz künstlicher Intelligenz, vereinzelt auch von Blockchain…

04 Februar 2022

Die letzten zwei Jahre mit einer Pandemie und auch einer massiven Änderung in den Strukturen der Automobilindustrie haben auf Seiten der Logistikdienstleister deutliche Spuren hinterlassen.

25 Januar 2022

Eine ganze Reihe von Arzneimitteln darf unter Geltung der AMWHV nur innerhalb bestimmter Temperaturbereiche transportiert werden. Der Frachtführer hat bei entsprechend erteiltem Auftrag die Verpflichtung nachzuweisen, dass während des Transportes dieser Temperaturbereich eingehalten wurde.

12 Januar 2022

Ein ordentliches Rechtssystem lässt Berufungen und Revisionen zu. Es soll vermieden werden, dass ein Fehler eines Richters zulasten einer Partei wirkt. Die Berufung dient dazu, auch einen Sachverhalt noch einmal zu überprüfen, eine Revision insbesondere zum BGH allerdings konzentriert sich auf Rechtsfragen, nicht mehr Sachfragen.

21 Dezember 2021

Die Frage der Verantwortung eines Versenders für notwendige Hinweise auf eine möglicherweise bestehende Diebstahlgefährdung des Gutes ist ein immerwährendes Thema. Es ist eine Facette hinzugekommen durch eine Entscheidung des Oberlandesgerichtes Düsseldorf...

30 November 2021

In der letzten Zeit hatten gleich zwei Oberlandesgerichte die Frage zu beantworten, ob die Auslieferung der Güter an einen Empfänger, die sich letztlich als Betrüger gegenüber dem Verkäufer erweist, ein Verlust im Sinne des Frachtrechts ist.

16 November 2021

Die CMR ist bekannt als ein seit langem geltendes und kaum dispositives internationales Abkommen, das die Verhältnisse des internationalen Straßentransports regelt.

02 November 2021

Die Wirren des Containerverkehrs insbesondere des letzten Jahres haben die rein rechtliche Frage aufkommen lassen, inwieweit eigentlich ein Spediteur oder auch Reeder dafür die Verantwortung tragen muss, dass bestimmte Transporte nicht durchgeführt wurden, obwohl sie vereinbart waren.

27 Oktober 2021

Der Wegfall der gesetzlichen Haftungsgrenzen wegen Leichtfertigkeit wird häufig umgangssprachlich schon als „Organisationsverschulden“ bezeichnet. In einem Urteil des OLG Köln vom Juni 2020 hat jetzt ein Berufungsgericht einmal dezidiert niedergelegt, was es als solche Organisationsdefizite ansieht, die bei Verlust von Transportgut eine…

05 Oktober 2021

Der Huckepackverkehr ist die Beförderung von Straßenfahrzeugen oder Aufliegern auf speziell dafür vorgesehenen Güterwagen der Eisenbahn. Der Huckepackverkehr ist eine Form des kombinierten Verkehrs und wird als Rollende Landstraße (RoLa) in Österreich oder als Rollende Autobahn (RA) durch die Schweiz betrieben. Vereinzelt werden Güter von…

21 September 2021

Digitalisierung spielt auch in der Logistik eine immer größere Rolle. Sowohl auf Seiten von Industrie und Handel als auch auf Seiten der Dienstleister werden immer mehr digitale Werkzeuge eingesetzt, um Transparenz und Effizienz zu erhöhen.

07 September 2021

Sowohl in der Seefracht als auch in der Luftfracht sind durch verschiedene Umstände bedingt die Frachtraten in einer Art und Weise angestiegen, die beispiellos ist.

24 August 2021

Kranleistungen werden heute von hoch spezialisierten Unternehmen mit entsprechend komplexen Geräten angeboten. Dabei stellt sich häufig die Frage, wie genau das Vertragsverhältnis zwischen dem Kranunternehmen und seinem Auftraggeber ausgestaltet ist.

10 August 2021

Für den grenzüberschreitenden Straßentransport eines Kunstwerkes hatten die Parteien vereinbart, dass der Frachtführer eine besondere Versicherung in Höhe von einigen 100.000 EUR abschließt und die dafür anfallende Prämie dem Versender in Rechnung stellt.

30 Juli 2021

Wie kann man Big Data in der Logistik einsetzen; eine Diskussion unter Anwendern und Praktikern im podcast-Format.

26 Juli 2021

In Deutschland zieht sich seit mehreren Jahren hin die Streitigkeit darüber, ob die insbesondere ab 2005 von der Servicetochter der Deutschen Bahn eingesetzten Entgelte für die Nutzung insbesondere von Bahnhöfen überzogen sind.

06 Juli 2021

Das allgemeine deutsche Handelsrecht von ca. 1870 betrachtete das Frachtrecht unter der rein physischen Verpflichtung, ein Gut von A nach B zu befördern. Dies ist auch heute noch die Grundaussage des Gesetzes, das allenfalls in bestimmten Formen der Dokumentation nun auch die Textform akzeptiert, also nicht mehr  nur das Papier als…

22 Juni 2021

Die Havarie der Ever Given im Suezkanal ist sicherlich das prominenteste Beispiel für einen Verspätungsschaden im Bereich der Seefracht, denn in jeder Nachrichtensendung wahrscheinlich weltweit war das gestrandete Schiff im Suezkanal zu sehen.

08 Juni 2021

Es mag überraschend klingen, aber es gibt tatsächlich Autoren in der rechtlichen Literatur zum Speditionsvertrag, die für den Spediteur in Anspruch nehmen, dass dieser insbesondere in dem Fall, in dem er in Vollmacht des Verladers Verträge zur Beförderung für den Verlader mit Dritten abschließt, wie ein Handelsvertreter handelt, der diese…

20 Mai 2021

Der Begriff des Control Tower geistert zunehmend durch die Transportlandschaft. Schon alleine die Begriffsdefinition zeigt dann aber, wie heterogen die Überlegungen sind, die mit diesem Begriff verbunden werden. In dem podcast SCIT wurde kürzlich zwischen einem Vertreter der Volkswagen Logistik und des Dienstleisters Trans-o-flex darüber…

27 April 2021

Insbesondere die gewerblichen Kunden der großen Paketdienstleister beharren ja heute darauf, dass sie Einblick in die unmittelbaren Sendungsverfolgungsdaten der Dienstleister für die Nachverfolgbarkeit ihrer Waren bekommen.

13 April 2021

Die Überschrift Neue Tools ist vielleicht etwas irreführend, denn so neu sind die Applikationen nicht, die insbesondere im Straßenverkehr Ankunftszeiten prognostizieren helfen.

30 März 2021

Wann immer Silofahrzeuge entladen werden, sind dies ja nicht einzelne Gegenstände, die aus einem Fahrzeug gehoben und dann auf einer Rampe oder eben den Boden gestellt werden, womit die Ablieferung abgeschlossen ist.

15 März 2021

Der Lohnfuhrvertrag gewinnt in verschiedenen Spielarten an Bedeutung. Regelmäßig ist dies eine Form der Miete des Fahrzeuges mit Fahrer, in Einzelfällen eine Dienstleistung, jedenfalls aber kein Frachtvertrag.

02 März 2021

In Rahmenverträgen mit Transportdienstleistungen, die rechtlich AGB sind, wird zunehmend auf bestimmte Sicherheitsanforderungen verwiesen, die der Frachtführer zu erfüllen hat.

24 Februar 2021

Die Verwertung von beschädigter Ware ist in der Praxis ein altes Thema, trotzdem aber rechtlich nach wie vor nicht ganz einfach zu handhaben.

08 Februar 2021

Tatsächlich muss man feststellen, dass in Ermangelung entsprechender Urteile zumindest von Oberlandesgerichten oder gar dem BGH immer noch eine relative Unklarheit darüber besteht, wie die Folgen der Coronakrise sich rechtlich auf den Transportvertrag auswirken.

26 Januar 2021

Das Frachtrecht geht davon aus, dass der Frachtführer die ihm zustehende Fracht bei der Ablieferung des beförderten Gutes erhält. Gesichert wird der Anspruch des Frachtführers auf die Fracht durch das Frachtführerpfandrecht und Zurückbehaltungsrechte, sollte sein Vertragspartner die Fracht nicht bezahlen.

12 Januar 2021

Eine angeblich oder tatsächlich unzureichende Verpackung führt häufig zu Streitigkeiten zwischen Versender und Transportdienstleister.

04 Januar 2021

Nachdem die politischen Protagonisten sich buchstäblich am letzten Tag auf einen über 1000 Seiten starken Vertrag einigten, scheinen jetzt die schlimmsten Konsequenzen überwunden. Trotzdem vergleicht ein englischer Kollege, Steve Sidkin von der Kanzlei Fox Williams, den Brexit mit einer Arthritis: Man könne nach wie vor das meiste dessen…

15 Dezember 2020

Im Stückgut-Bereich aber auch bei den Pakettransporten kommt es durchaus häufiger vor, dass das eigene Gut durch Schäden an dem Gut anderer verursacht werden.

02 Dezember 2020

Mit einem Urteil vor wenigen Wochen entschied der EuGH, dass die deutsche Maut für LKW um 3.8% zu hoch ist: einrechnet wurden auch die Kosten der Polizei, die aber da nicht reingehören.

17 November 2020

Das Landgericht Bonn hat in einer Entscheidung aus dem Jahr 2018, die erst jetzt veröffentlicht wurde, die umstrittene Feststellung getroffen, dass auch der Leasinggeber eines Lkw, der auf einem Bahn Transport zu Schaden gekommen ist, berechtigt ist, Schadensersatzansprüche gegen den Beförderer nach Art. 23 § 1 CIM geltend zu machen.

03 November 2020

In dem zwischen den Parteien abgeschlossenen Frachtvertrag war vereinbart worden, dass der Frachtführer sicherzustellen hatte, dass ausreichender Versicherungsschutz besteht.

06 Oktober 2020

In den vergangenen Jahren sind vermehrt Urteile erschienen, die sich mit der Frage befassen, ob die Erstellung einer Verpackung eine Teilpflicht des Spediteurs ist, und damit dann entsprechend der Spediteur Haftung unterliegt oder ob es nicht vielleicht ein Werkvertrag ist, der unabhängig von weiteren speditionellen Pflichten eine…

21 September 2020

Die Ausschreibung logistischer Leistungen auf Seiten eines Industriekunden setzt drei grundlegende Vorüberlegungen voraus:

08 September 2020

Der Gesetzgeber geht von dem Grundsatz aus, dass eine Person, die ein Arzneimittel oder ein Medizinprodukt benötigt, dieses nur bei Apotheken erwirbt und Apotheken es nur in ihren Räumlichkeiten durch pharmazeutisches Personal ausgeben. Hiervon gibt es zwei wesentliche Ausnahmen. Zum einen die Apotheke, die die Erlaubnis zum Versand auch…

06 Juli 2020

Industriekunden haben heute häufig eine Tendenz dazu, den Einsatz von Subunternehmern zu regulieren.

17 Juni 2020

Die Industrie drückt heute aufgrund ihrer internen Vorgaben regelmäßig ihre eigenen, internen Compliance Klauseln durch. Meist sind dies Leerformeln, die hohe Ziele vorgeben aber weder kontrolliert noch auch umgesetzt werden.

07 Mai 2020

Das Oberlandesgericht München hat vor kurzem entschieden, dass ein Frachtführer leichtfertig einen Schaden verursacht hat, wenn er die offenkundigen Hinweise auf der Verpackung des Versenders nicht beachtet.

30 April 2020

In Zusammenarbeit mit der LAE GmbH und Prof. Stölzle von der Hochschule St. Gallen bieten wir Logistikdienstleistern, die entweder über die Beteiligung von Investoren oder gar den Verkauf des Unternehmens insgesamt nachdenken, die Unterstützung in diesem Prozess an, angefangen von der Festlegung einer Zielsetzung über die Vorbereitung bis…

02 April 2020

Rechtlich ist schon hinreichend und viel darüber diskutiert worden, wie die Verhältnisse bei der Verwendung von Europaletten sind.

19 März 2020

Insbesondere in den Branchen, in denen viel aus Asien importiert wird, wie zum Beispiel Textilien oder Möbel ist der Fall häufig, dass die angelieferte Ware unmittelbar an den Logistikdienstleister und dessen Lagerstandort angeliefert wird.

05 März 2020

Die häufig anzutreffende Klausel insbesondere bei Verträgen mit Industriekunden, dass der Dienstleister alle Aufträge abwickelt, die ihm vom Kunden erteilt werden, hat rechtlich, insbesondere im Rahmen allgemeiner Geschäftsbedingungen, eher keinen Bestand.

23 Januar 2020

In der heutigen Zeit wird die Logistik für online Shops immer wichtiger. Kaum ein großer Markenhersteller verfügt nicht inzwischen über ein solches online Angebot und die Kunden erwarten eine geradezu sofortige Zustellung der von Ihnen bestellten Produkte.

19 Dezember 2019

Nicht nur der Frachtführer haftet gegenüber seinem Auftraggeber, manchmal auch gegenüber einem Empfänger, sondern auch der Versender bzw. Auftraggeber haftet gegenüber einem Frachtführer.

05 Dezember 2019

Die Schnittstellenkontrolle kennzeichnet einen Verantwortungsübergang von einem Versender auf einen Dienstleister, zwischen mehreren Dienstleistern und letztlich zu einem Empfänger.

21 November 2019

Kaum etwas im Bereich der Pharmalogistik ist insbesondere für den pharmazeutischen Hersteller oder Großhändler so aufwendig wie die Dokumentationspflichten.

07 November 2019

Insbesondere große Industriekomplexe verfügen heute zunehmend über Gleisanschlüsse, um Lieferverkehre auch über die Bahn abwickeln zu können.

24 Oktober 2019

Elektronische Ware ist häufig außerordentlich diebstahlgefährdet, in der manchmal merkwürdigen Diktion deutscher Juristen ein sogenanntes „volksnahes Gut“.

26 September 2019

Die Luftfracht setzt heute zwingend voraus, dass bekannte Beteiligte dafür Sorge getragen haben, dass die Güter, die an Bord eines Flugzeuges genommen und dann transportiert werden, auf ihre Sicherheit geprüft sind.

12 September 2019

Die Textillogistik ist davon geprägt, dass in immer kürzeren Abständen die Saisonware ausgeliefert wird und entsprechend deutlich schnellere Verteilungszeiträume erforderlich sind.

29 August 2019

Bei einer längerfristigen Vertragsbeziehung zwischen einem Auftraggeber und einem Logistikunternehmen hat insbesondere der Auftraggeber zwei ganz maßgebliche Interessen: er möchte zum einen sicherstellen, dass die Qualität der Leistungen gleichbleibend hoch ist und er vor allem auch sehr schnell erkennt, wenn sich Defizite in der Qualität…

15 August 2019

Der heutige Luftfrachtspediteur bietet seinen Kunden regelmäßig an, die Ware an der Rampe des Auftraggebers abzuholen, regelmäßig mit dem Lkw und sie dann weiter über Flughafen, Flugzeug, wiederum Flughafenumschlag und dann möglicherweise sogar einen nachlaufenden Straßentransport einem Empfänger auszuliefern.